Paidosophos - Institut Philosophieren mit Kindern

Nachhaltigkeit, Inklusion, Biodiversität, Bildung, Artenschutz, nachhaltiges Wohnen, Rehabilitation, Kultur, Klimaschutz, Naturschutz, Wissenschaft, fairer Handel, Mobilität, Energiewende,

Paidosophos bildet sich aus den beiden griechischen Wörtern Paideia (Bildung) und sophos (weise). Wir möchten Philosophieren als praktizierte Bildung in der Gesellschaft verankern. Philosophieren mit Kindern verstehen wir als ein Bildungsprozess, in dem der praktische Gehalt von Philosophie in eine Verbindung mit dem unerschöpflichen und kreativen Denken und Wissen der Kinder geht. Dies machen wir in einer ausgesprochen wertschätzenden und nachhaltigen Art und Weise. Philosophieren mit Kindern ist für uns eine spezifische philosophische Methode, eine pädagogische Haltung und ein philosophischer Inhalt. Wird eines jener Aspekte außer Acht gelassen, findet kein Philosophieren statt. Dieser didaktische Ansatz lässt sich auch auf technische und naturwissenschaftliche Disziplinen übertragen und kann dabei helfen komplexe Vorgänge sinnstrukturiert zu erfassen und mögliche Konsequenzen des eigenen Tuns abzuwägen.

Birgit Becker

06150/48291

b.becker@paidosophos.de

...das Philosophieren als Methode immer noch unterschätzt wird, um nachhaltige Netzwerke zu knüpfen.

(kosten)freies und offenes Philosophieren an einem öffentlichen Ort. Bitte voranmelden!

10.9. von 16 - 18 Uhr im Maulbeergarten: Philosopieren in einem Mittelalterzelt.
18.9. von 15.30 bis 18 Uhr der Naturerlebnistag XS im Rahmen des Gartentalks im Maulbeergarten. Ab 18 Uhr freuen wir
uns auf den Vortrag mit anschließender Buchvorstellung zum Grundeinkommen von Martin Exner.

Naturstromkunde, Mobil ohne Auto, fast ein zero waste Büro, Upcyclingprojekte

...wirklich ein zero waste Büro werden.

...ist an vielen Orten fühlbar, siehe Wandelroute von Taten für morgen.

Menschen in tiefgreifende Dialoge zu bringen und sachlich streiten lassen.


Zurück