Studierendenwerk Darmstadt

Das Studierendenwerk Darmstadt (stwda) wurde 1921 gegründet und ist seit fast 60 Jahren Anstalt des öffentlichen Rechts. Unsere Beschäftigten unterstützen mehr als 42.000 Studierende durch das gastronomische Angebot in 4 Mensen, in verschiedenen Cafés und Bistros, mit einem neuen Zuhause in 9 Wohnanlagen mit 3.060 Wohnplätzen sowie unterschiedlichste gesundheitsorientierte, soziale und (inter-)kulturelle Angebote, die zum Mitmachen und gegenseitigen Kennen-Lernen einladen. Neben der Abwicklung des Bafög, stehen wir den Studierenden zu sozialen und finanziellen Fragen rund um das Studium beratend zur Seite. Die nachhaltige Ausrichtung unserer Leistungen in der Balance von ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten ist uns ein sehr wichtiges Anliegen. Dabei haben wir unsere gesamtgesellschaftliche Verantwortung im Blick und orientieren unser Handeln an den Prinzipien der Nachhaltigkeit und des Gemeinwohls. Wir folgen der Maxime „Heute nicht auf Kosten von morgen leben und hier nicht auf Kosten von anderswo.“ (Changemaker Manifest (2009))

Georg Richarz

g.richarz@stwda.de

wir nur gemeinsam mehr erreichen können für eine nachhaltige Entwicklung.

Wir steuern unser Handeln mit dem Instrument einer Sustainable Balanced Scorecard (SBSC). In Ihr überprüfen wir unsere nachhaltigen Ziele und Maßnahmen anhand von Kennzahlen und setzen dabei Soll-Vorgaben, die wir regelmäßig überwachen, bewerten und neu festlegen. Wir legen Wert auf Bio- und Fairtrade-Produkte in unserer Gastronomie und steigern unseren Anteil an regionalen und zertifizierten Bio-Produkten. Wir gestalten unseren Speiseplan mit zunehmendem Anteil an veganen Speisen. Für sämtliche Gebäude des stwda beziehen wir zertifizierten Ökostrom und betreiben eine PV-Anlage zur eigenen Stromerzeugung. Für den Einkauf haben wir Nachhaltigkeitsrichtlinien festgelegt; zum Beispiel haben wir in der Verwaltung vollständig auf Blauer Engel zertifiziertes Recycling-Druckerpapier umgestellt. Unserem Handwerkerservice stehen vier E-Kastenwägen sowie ein E-Lastenrad zur Verfügung. Unsere Mitarbeitenden können regelmäßig an Nachhaltigkeits-Workshops teilnehmen, in deren Rahmen sie viele Informationen über umweltgerechtes Verhalten und Klimaschutz erhalten und praktisch erlernen. Die Kooperation mit weiteren Akteuren ist ein weiterer wichtiger Baustein im Nachhaltigkeitsmanagement des Studierendenwerks. Zu diesem Zweck wurde 2018 das HONEDA-Netzwerk gegründet, in dessen Rahmen wir gemeinschaftliche Nachhaltigkeitsprojekte wie die Tage der Nachhaltigkeit organisieren (siehe auch darmstadt4change.de).

unser veganes Speiseangebot weiter ausbauen, zunehmend Lebensmittel aus regionalem und ökologischen Anbau verwenden, den Stromverbrauch der Mensen weiter reduzieren, mehr "grüne" Mobilität erreichen, unser bisheriges Engagement im Rahmen von ÖKOPROFIT® auf weitere Standorte des stwda ausweiten, unsere CO2-Emissionen von Dienstleistungen und Prozessen bilanzieren und die internen Nachhaltigkeits-Workshops weiterentwickeln.

wird gelebt durch das gemeinsame Ziehen an einem Strang, der uns in Richtung einer zukunftsfähigen Weltgesellschaft und einer gesunden Erde führt.

Studierende mithilfe von zukunftsfähig gestalteten Prozessen sowie nachhaltigen Angeboten in ihrem Studium zu unterstützen; unseren Mitarbeitenden genauso wie den Studierenden die notwendigen Informationen und eine positive Motivation für eine nachhaltige Entwicklung mitzugeben.


Zurück